Dschermeni
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 


Deutschland, 2017, Minuten , Sechs Folgen à 25 Minuten
Ein Film von Irina Popow
Produktion: Tellux Film, Provobis, Sad ORIGAMI, ZDF
empfohlen ab 10 Jahren, Lehr

Vier Kinder unterschiedlicher Nationalitäten und Ethnien verbindet eine besondere Freundschaft: den deutschen Jungen Moritz, die türkischstämmige Rüyet, deren Familie seit drei Generationen in Deutschland lebt, den syrischen Flüchtlingsjungen Yassir und das Mädchen Aminata, das mit ihrer Familie in Deutschland Asyl beantragt hat. Ihr Zusammensein ist jedoch belastet durch die drohende Abschiebung von Aminata. Als die älteren Brüder der Kinder aus Not und Leichtsinn in kriminelle Kreise geraten, spitzt sich die Situation zu. "Jenseits jeglicher Betroffenheitsromantik erleben wir in einer berührenden Freundschaftsgeschichte über die Kulturkreise hinweg die komplexe Flüchtlingsthematik aus einer kindlichen und damit oft entlarvenden Erzählperspektive." (Katrin Pilz, Redakteurin ZDF)

Schlagworte: Identität, Flüchtlinge, Asyl, Geschlechterrollen, Freundschaft, Homophobie, Abschiebung, Heimat, Syrien, Mali, Senegal, Schlepper, Flüchtlingsheim, Kriminalität, Traumata

Sachgebiete:

34002Interkulturelles Zusammenleben
36003Leben miteinander

Schuljahr: Sekundarstufe I

Schulart: alle Schularten

Sprache(n): Deutsch

Untertitel: keine Untertitel angegeben

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

PDF Arbeitshilfe Dschermeni_Folge_1.pdf
PDF Arbeitshilfe Dschermeni_Folge_2.pdf
PDF Arbeitshilfe Dschermeni_Folge_3.pdf
PDF Arbeitshilfe Dschermeni_Folge_4.pdf
PDF Arbeitshilfe Dschermeni_Folge_5.pdf
PDF Arbeitshilfe Dschermeni_Folge_6.pdf
JPG Coverabbildung 300dpi Dschermeni_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Dschermeni_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Dschermeni_dvd_70.jpg