Nicht Lob noch Furcht
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 
Graf Galen - Bischof von Münster

Deutschland, 1972, 75 Minuten
Ein Film von Paul May
Produktion: Tellux Film GmbH, München
empfohlen ab 14 Jahren, LE

Der Film zeichnet das Leben des Clemens August Graf von Galen, Bischof von Münster, in den Jahren von 1933 bis zu seinem Tode 1957 nach anhand der Forschungsergebnisse des Historikers Rudolf Morsey. Im Mittelpunkt steht seine Auseinandersetzung mit den Machthabern des Dritten Reiches: in den Monaten nach der Machtübernahme und des Konkordates, zur Zeit der Enzyklika "Mit brennender Sorge" und des Kriegsbeginns und - als Höhepunkt des Films - im Sommer 1941, als Clemens August seine berühmten Predigten hielt. Nach dem Krieg mahnte er die Besatzungsbehörden, den verkündeten Idealen der Siegermächte im Alltag Geltung zu verschaffen. Der Film entstand anlässlich des 25. Todestages des Kardinals und wurde z.T. an Originalschauplätzen in Münster, Telgte und Dinklage gedreht.

Schlagworte: Widerstand, Euthanasie, Porträts, Kirchengeschichte, Krieg, Nationalsozialismus, Gewalt, Verfolgung

Sachgebiete:

240020412Faschismus und Nationalsozialismus
5200505Persönlichkeitsbilder
52003Kirche und Gesellschaft

weitere Zielgruppen: außerschulische Jugendarbeit, Erwachsenenbildung

Schuljahr: Sek I: ab Klasse 8, Sekundarstufe II

Schulart: alle Schularten

Sprache(n): Deutsch

Untertitel: keine Untertitel angegeben

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

HTM Coverabbildung 72dpi nichtlobnochfurcht_dvd.htm
JPG Thumbnail Cover nichtlobnochfurcht_dvd.jpg