La Dolce Vita (s/w)
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 

Italien/Frankreich, 1960, 167 Minuten
Ein Film von Federico Fellini
Produktion: Riama Film
empfohlen ab 16 Jahren, FSK 12

Klatschreporter Marcello lebt ein Leben in Saus und Braus und genießt dies in vollen Zügen. Als seine Freundin Maddalena seinetwegen Selbstmord begeht, ist dies für den gefühlskalten Journalisten kein Grund, sich nicht sofort ins nächste Sex-Abenteuer zu stürzen - mit dem berühmten Star Sylvia, den er am selben Tag an Roms Flughafen erwartet.
Fellinis seinerzeit als "skandalös" und "pikant" gerügte Chronik einer dekadenten Gesellschaft, in der es keinerlei Werte gibt und keinen anderen Ausweg als den Freitod: Der italienische Meisterregisseur nimmt das Leben des Klatschreporters Marcello, seine Begegnungen und Beziehungen, das sinnentleerte Leben und Treiben der römischen High-Society Ende der 50er Jahre aufs Korn und spürt mit größter Sensibilität der Faszination des Bösen nach.

Schlagworte: Paparazzi, soziale Orientierunglosigkeit, Reichtum und Glamour, Dekadenz, Egoismus, Humor, Medienpädagogik, Lebensentwürfe

Auszeichnungen: Goldenen Palme beim Filmfestival Cannes 1960 ; Oscar für die besten Kostüme 1962 u.a.

Sachgebiete:

16003Werte und Normen
4000103Medien im gesellschaftlichen System
5800203Spielfilm
5200505Persönlichkeitsbilder
580020307Komödie, Satire, Parodie

weitere Zielgruppen: außerschulische Bildungsarbeit, Erwachsenenbildung

Schuljahr: Sek I: ab Klasse 10, Sekundarstufe II

Schulart: Berufsschule, Gymnasium, Hauptschule, Realschule

Sprache(n): Deutsch

Untertitel: keine Untertitel angegeben

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

TIF Coverabbildung 300dpi LaDolceVita.tif
HTM Coverabbildung 72dpi LaDolceVita.htm
JPG Thumbnail Cover LaDolceVita.jpg