HUI BUH - das Schlossgespenst

Deutschland, 2006, 98 Minuten
Ein Film von Sebastian Niemann
Produktion: Constantin/Rat Pack
empfohlen ab 6 Jahren, FSK 0

Hui Buh treibt als einziges behördlich zugelassenes Gespenst sein Unwesen auf Schloss Burgeck. Leider gibt es weit und breit keinen Menschen, der sich vor ihm erschreckt, nicht einmal der alte Schlossverwalter. Dann aber taucht König Julius, der 111. auf und bringt Leben in die spinnenverwebte Bude. Hui Buh setzt natürlich alles daran, den unliebsamen Gast wieder loszuwerden - mit dem Ergebnis, dass Julius, stocksauer, Hui Buhs Spuklizenz verbrennt und damit das Gespenst erst recht in die Bredouille bringt.



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Sachgebiete:
16003
Werte und Normen
5200106
Magie, Aberglaube
280010202
Übrige Kinder- und Jugendliteratur
2800101
Anlässe zum Sprechen, Lesen, Schreiben
120010102
Adaption als Verfilmung
Schlagworte:
Gespenster, Geschichten, Grusel, Kinderfilm,
Schuljahr:
Primarstufe, Sekundarstufe I
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
Deutsch (Untertitel f. Hörgesch.)

Materialien  

TypNameLink
JPG Coverabbildung 300dpi Hui_buh.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Hui_buh_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Hui_buh_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de