Howl - Das Geheul

USA, 2010, 84 Minuten
Ein Film von Robert Epstein, Jeffrey Friedman
Produktion: Telling Pictures
empfohlen ab 15 Jahren, FSK 12

1955 stellt sich der 29-jährige Allen Ginsberg in der Six Gallery in San Francisco erstmals einem Publikum, um sein gerade fertiggestelltes Gedicht "Howl" vorzulesen. Lange hat der Text in dem Weggefährten von Kerouac und Cassady gearbeitet, jetzt ist er in der Öffentlichkeit. Seine Offenheit und der ungeschminkte Gebrauch sexueller Sprache lösen eine Schockwelle aus. 1957 findet sich Ginsberg vor Gericht wieder, wo dem Buch wegen Obszönität der Prozess gemacht werden soll, obwohl dem Staatsanwalt überhaupt nicht bewusst ist, worum es in "Howl" eigentlich geht.
Rob Epstein und Jeffrey Friedman erzählen in einer Art Versuchsanordnung über die Entstehung und Kontroverse um Allen Ginsbergs berühmtes Beat-Gedicht "Howl" aus dem Jahr 1955 und legen den Fokus auf den Beginn der Gegenkultur. Kunstvoll verweben sie Spielszenen mit Schauspielern wie James Franco mit einer von Eric Drooker gestalteten Animation, die das Gedicht selbst interpretiert.



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
LMZ DVD-Nummer:
4667827
LMZ Online-Nummer:
5560895
Sachgebiete:
120
Deutsch
200010302
Literatur Nordamerikas
580020302
Biographie
Schlagworte:
Beat-Generation, Gegenkultur, USA der 50er Jahre, künstlerische Avantgarde, literarische Obzönität, Jack Kerouac, William S. Burroughs, Neal Cassady
Schuljahr:
Sekundarstufe II
Schulart:
Berufsschule, Gymnasium, Hauptschule, Realschule
Sprache(n):
Englisch, Deutsch
Untertitel:
Deutsch (Untertitel)

Materialien  

TypNameLink
JPG Coverabbildung 300dpi howl_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi howl_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover howl_dvd_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de