Glaube, Blut und Vaterland

USA/Argentinien/Spanien, 2011, 117 Minuten
Ein Film von Roland Joffé
Produktion: Antena 3 Films, Mount Santa Fe
empfohlen ab 16 Jahren, FSK 16

1975: Der Journalist Robert Torres arbeitet an einem Buch über den Gründer des Opus Dei, Josemaría Escrivá (1902-1975). Dabei setzt er vor allem auf eine Quelle – die Erinnerungen seines Vaters Manolo Torres, der Escrivá persönlich kannte. Robert reist nach Spanien, um mit seinem Vater zu sprechen, doch der erweist sich als wenig kooperativ. Was zunächst als Buch über Escrivá geplant war, wird nun für Robert eine Reise in die spanische Geschichte und in die Vergangenheit seiner Familie. Die Lebenswege Escrivás und seines Vaters Manolo kreuzten sich in ihrer Kindheit, in der Jugend und im Priesterseminar. Doch als der Krieg ausbricht, wählen Manolo und Escrivá unterschiedliche Wege. Während der Priester und Opus Dei-Gründer aufgrund von Verfolgung untertaucht und ins Exil nach Frankreich flieht, wird Manolo im Bürgerkrieg (1936-1939) Spion der Faschisten in den Reihen der Republikaner.



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
LMZ DVD-Nummer:
4669236
Sachgebiete:
1600103
Gesellschaftliche Konflikte
240020414
Weitere Themen der neueren europäischen Geschichte
5200301
Kirchengeschichte
5200505
Persönlichkeitsbilder
Schlagworte:
Opus Dei, Escrivá, Biografie, Spanischer Bürgerkrieg (1936-39), Kath. Kirche in Spanien, Lebenswege
Schuljahr:
Sekundarstufe II
Schulart:
Gymnasium
Sprache(n):
Englisch, Deutsch
Untertitel:
Deutsch (Untertitel)

Materialien  

TypNameLink
PDF Arbeitshilfe AH_glaubeblutundvaterland_A4.pdf
JPG Coverabbildung 300dpi Glaube_Blut_Vaterland_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Glaube_Blut_Vaterland_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Glaube_Blut_Vaterland_dvd_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de