Sohnemänner

Deutschland, 2011, 103 Minuten
Ein Film von Ingo Haeb
Produktion: Home Run Pictures, ZDF
empfohlen ab 14 Jahren, FSK 6

„Muddi is weg!“ Edgar kann es nicht fassen, dass das Bett leer ist. Keiner im grauen Pflegeheim hat eine Ahnung, was passiert ist. Bis die Zimmergenossin sich vage erinnert: Groß war der Mann, rothaarig. Edgar geht ein Licht auf. Oma Hilde wurde entführt. Und der Entführer ist niemand anderes als sein Sohn Uwe. Wütend schwingt er sich auf sein klappriges Motorrad. Viele Stunden später steht er mitten im sonnigen Schwarzwald vor einem stattlichen Anwesen, in dem er das Opfer vermutet – und findet. Aber anders als erhofft, wird er von Oma Hilde nicht als Befreier gefeiert, sondern als unwillkommener Störfaktor der Bilderbuch-Idylle auf Abstand gehalten. Uwe ignoriert den Eindringling ganz einfach. Wahres Familienglück sieht anders aus... Aber Edgar lässt sich nicht so einfach abwimmeln. Zwischen dem knorrigen Vater und dem unterkühlten Sohn entspinnt sich ein subtiler bis skuriler Wett- und Machtkampf um die Verantwortung für Oma Hilde. (nach Aries Image)



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Sachgebiete:
120
Deutsch
1600101
Familiäre Konflikte
16003
Werte und Normen
580020307
Komödie, Satire, Parodie
Schlagworte:
Alter, Krankheit, Familie, Pflege, Verantwortung, Vater-Sohn-Konflikt, Homosexualität
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 8, Sekundarstufe II
Schulart:
Berufsschule, Gymnasium, Hauptschule, Realschule
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
keine Untertitel angegeben

Materialien  

TypNameLink
JPG Coverabbildung 300dpi sohnemaenner_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi sohnemaenner_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover sohnemaenner_dvd_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de