Was bleibt

Deutschland, 2012, 88 Minuten
Ein Film von Hans-Christian Schmid
Produktion: 23/5 Filmproduktion mit SWR, WDR, Arte Deutschland
empfohlen ab 16 Jahren, FSK 12

Auf Wunsch seiner Mutter Gitte fährt Marko, der seit Jahren in Berlin lebt, zu seinen Eltern aufs Land. Seine Hoffnung auf ein ruhiges Wochenende im Kreis der Familie erfüllt sich nicht. Unerwartet für alle offenbart Gitte, dass es ihr nach langer psychischer Krankheit wieder gut geht. Als einziger entspricht Marko ihrer Bitte, sie von nun an als vollwertiges Mitglied der Familie zu behandeln, und bringt damit nicht nur die vermeintlich gut eingespielte Beziehung seiner Eltern aus dem Gleichgewicht. Mit einem Ensemble hochkarätiger Schauspieler erzählt Regisseur Hans-Christian Schmid in WAS BLEIBT, wie eine Familie innerhalb weniger Tage auseinander bricht und neu zueinander findet. (nach Blickpunkt:Film)



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Sachgebiete:
12004
Kommunikation
1600101
Familiäre Konflikte
16003
Werte und Normen
510
Psychologie
Schlagworte:
Familie, psychische Erkrankungen, Medikamente, Angst, Veränderung, Beziehungsgeflecht
Schuljahr:
Sekundarstufe II
Schulart:
Berufsschule, Gymnasium
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
Englisch (Untertitel), Deutsch (Untertitel f. Hörgesch.)

Materialien  

TypNameLink
JPG Coverabbildung 300dpi was_bleibt_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi was_bleibt_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover was_bleibt_dvd_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de