Was hat uns bloß so ruiniert

Österreich, 2016, 96 Minuten
Ein Film von Marie Kreutzer
Produktion: Novotny & Novotny Filmproduktion
empfohlen ab 14 Jahren, FSK 0

Drei befreundete Paare, erfolgreich, cool, Mitte 30 und einer Überzeugung: Man muss nicht notgedrungen zum Spießer verkommen, nur weil man Eltern wird. Gleichermaßen idealistisch wie materialistisch züchten sie Tomaten auf dem Balkon, trinken lokal gerösteten Kaffee, teure Cocktails und würden sich nie ein elektronisches Gerät zulegen, auf dem nicht ein angebissener Apfel abgebildet ist. Mit den neuesten Erkenntnissen zu frühkindlicher Förderung im Mutterleib, weichenstellenden Tipps aus Kinder- und Ernährungsratgebern und dem Smartphone in Griffnähe stellen sich die Paare ihrer neuen Lebensaufgabe, die natürlich zum bisher lässigen und reflektierten Lebensstil passen soll. In der Realität jedoch ist das hippe, unbeschwerte Leben bald schlagartig vorbei.



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Sachgebiete:
16003
Werte und Normen
4800503
Formen des Zusammenlebens
580020307
Komödie, Satire, Parodie
Schlagworte:
"moderne" Paarbeziehung, "Alternatives Leben", Nerds, Humor, Kindererziehung, reflektierter Lebensstil , Ökos, Lebensentwürfe
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 9, Sekundarstufe II
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
keine Untertitel angegeben

Materialien  

TypNameLink
JPG Coverabbildung 300dpi Was_hat_uns_bloss_so_ruiniert_plakat.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Was_hat_uns_bloss_so_ruiniert_plakat_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Was_hat_uns_bloss_so_ruiniert_plakat_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de