Am Ende der Welt
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 

Frankreich, 1998, 8 Minuten
Ein Film von Konstantin Bronzit
Produktion: Folimage-Valence-Production
empfohlen ab 14 Jahren

Auf der äußersten Spitze eines Berges steht ein Haus. Es ist so plaziert, dass es sich mal nach der einen, mal nach der anderen Seite des Berges neigt. Doch die Bewohner, Bauern mit ihrem Vieh, haben sich daran gewöhnt. Der Tagesablauf ist streng geregelt, und es steht genau fest, wer wann und wie das Haus zu verlassen hat und wieder hineingelangt. Doch an diesem Tag bricht die Ordnung zusammen ... Ein turbulenter Film über Alltagsrituale und Abhängigkeit.

Schlagworte: Alltagsrituale, Zusammenleben, Abhängigkeit, Humor, Parabel, Gleichnis, Lebensentwürfe

Auszeichnungen: FBW: "besonders wertvoll"; Trickfilmfestival Annency 1999: Spezialpreis der Jury, Preis des Publikums und Prix Mike Gribble für den komischsten Film; Grand Prix, Preis der Zeitschrift Cinéma Park und Publikumspreis, Trickfilmfestival Tarusa (Rußland 1999); Preis der Stadt Zlin, Kinderfilmfestival Zlin 1999; Int. Trickfilmfestival Stuttgart: witzigster Film

Sachgebiete:

280100102Erhalten und Verändern

weitere Zielgruppen: Management-Training

Schuljahr: keine Jahrgangsstufe angegeben

Schulart: Berufsschule, Gymnasium

Sprache(n): Deutsch

Untertitel: keine Untertitel angegeben

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

HTM Coverabbildung 72dpi amendederwelt.htm
JPG Thumbnail Cover amendederwelt.jpg