Brennpunkt Qumran

Die Schriftrollen vom Toten Meer

Deutschland, 2003, 45 Minuten
Ein Film von Renate Beyer
Produktion: ZDF, in Zusammenarbeit mit arte und ZDF Enterprises
empfohlen ab 16 Jahren, LE

Qumran - der Name des längst verfallenen Ortes am Toten Meer steht seit der Mitte des 20. Jahrhunderts für die sensationelle Entdeckung von Schriftrollen und einer Vielzahl von Textfragmenten aus der Zeit Jesu. Darunter sind Abschriften des alten Testaments und Dokumente aus der Zeit der Essener, einer strenggläubigen jüdischen Religionsgemeinschaft.
Mit der fortschreitenden Entschlüsselung der Texte, die längst nicht abgeschlossen ist, entstand eine Vielzahl wissenschaftlicher Theorien und Vermutungen bis hin zu reißerischen Spekulationen über Zusammenhänge und Beziehungen zwischen den frommen jüdischen Männern, Jesus selbst und seinen Jüngern und dem frühen Christentum.
Der Film stellt zunächst die bisherigen Entdeckungs- und Entschlüsselungsgeschichte zusammenfassend dar. Sein besonderes Augenmerk aber legt er auf neueste archäologische Forschungen, deren erste Ergebnisse dazu angetan sind, dem Thema eine Wendung zu mehr Sachlichkeit zu geben und die auch der theologischen Reflexion über die Schriftrollen fruchtbare Anstöße geben können.

Aus der Reihe TERRA X



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
LMZ DVD-Nummer:
4655589
LMZ Online-Nummer:
5550354
Auszeichnungen:
Empfohlen für den Unterricht vom LMZ Baden-Württemberg
Sachgebiete:
240020305
Islam, Judentum
5200301
Kirchengeschichte
52002
Bibel
weitere Zielgruppen:
Erwachsenenbildung
Schlagworte:
Bibel, Qumran-Rollen, Essener, Legendenbildung, Entmythologisierung, Exegese, Geschichte, Kirchengeschichte, Religion, Religionen, Glaube, Christsein
Schuljahr:
Sekundarstufe II
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
keine Untertitel angegeben

Materialien  

TypNameLink
PDF Arbeitshilfe brennpunktqumran_ah.pdf
HTM Coverabbildung 72dpi qumran.htm
JPG Thumbnail Cover qumran.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de