Osama
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 


Afgahanistan/Irland/Japan, 2003, 82 Minuten
Ein Film von Siddiq Barmak
Produktion: Siddiq Barmak, Julie LeBrocquy, Julia Fraser
empfohlen ab 14 Jahren, FSK 12

Als die Taliban das Krankenhaus schließen, in dem sie arbeiteten, stehen eine zwölfjährige Afghanin und ihre verwitwete Mutter ohne Jobs da. Hinzu kommt das Verbot für Frauen, das Haus ohne männliche Begleitung zu verlassen: Dem Mädchen bleibt keine andere Wahl, als sich fortan an als Junge mit Namen Osama auszugeben.
"Osama" ist der erste Spielfilm, der in Afghanistan nach dem Sturz der Taliban produziert wurde, und erzählt - basierend auf einer wahren Begebenheit - vom Leben mit dem alltäglichen Terror des Regimes. Der afghanische Regisseur Siddiq Barmak erhielt für seinen Erstlingsfilm bei den Filmfestspielen in Cannes viel Beifall - und die Fellini-Medaille der UNESCO.

Schlagworte: Menschen-/Frauenrechte, Islam, Diskriminierung, Fundamentalismus, Taliban

Sachgebiete: kein Sachgebiet angegeben

weitere Zielgruppen: außerschulische Jugendarbeit, Erwachsenenbildung,

Schuljahr: Sek I: ab Klasse 8, Sekundarstufe II

Schulart: alle Schularten

Sprache(n): Deutsch

Untertitel: keine Untertitel angegeben

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

JPG Coverabbildung 300dpi Osama_dvd.jpg
TIF Coverabbildung 300dpi osama_dvd.tif
JPG Coverabbildung 72dpi Osama_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover osama_dvd.jpg
JPG Thumbnail Cover Osama_dvd_70.jpg
FLV Trailer [Trailer ansehen]