Todesstaub - die verstrahlten Kinder von Basra

Deutschland, 2010, 29 Minuten
Ein Film von Frieder Wagner
Produktion: Ochoa-Wagner Film-Produktion
empfohlen ab 15 Jahren, LE

Der deutsche Arzt und Wissenschaftler, Prof. Dr. Siegwart Horst Günther, machte nach dem ersten Golfkrieg 1991 als erster auf die gefährlichen Folgen von Urangeschossen und -bomben aufmerksam. Diese Dokumentation begleitet ihn - nach dem letzten Golfkrieg (2003) - noch einmal in den Irak. Hier macht er sich zusammen mit weiteren Wissenschaftlern auf die Suche nach kontaminierten Kriegsschauplätzen. Ein hochaktueller Film über brisante Entdeckungen und den außergewöhnlichen persönlichen Einsatz eines 80-jährigen Arztes, ein kaum bekanntes Kriegsverbrechen publik zu machen. Denn mit den atmosphärischen Winden wird der im Krieg entstandene Todesstaub um die ganze Welt getragen.



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
LMZ DVD-Nummer:
4665158
Sachgebiete:
480040305
Konflikte
1600103
Gesellschaftliche Konflikte
64015
Umwelt in Politik und Wirtschaft
4800505
Gewalt
Schlagworte:
Krieg, Kontaminierung, Verstrahlung, Uranwaffen, Radioaktivität
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 8
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
keine Untertitel angegeben

Materialien  

TypNameLink
PDF Arbeitshilfe todesstaub_AH.pdf
JPG Coverabbildung 300dpi Todesstaub.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Todesstaub_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Todesstaub_70.jpg
FLV Trailer [Trailer ansehen]
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de