Hotel Lux

Deutschland, 2011, 102 Minuten
Ein Film von Leander Haußmann
Produktion: Bavaria Pic./Beeplex/BSI International/Colonia Media/herbX film- und fernsehprod./LI Prod./Little Shark Ent./Pirol Film/WDR/BR/Degeto/ARTE
empfohlen ab 14 Jahren, FSK 12

Er will nach Hollywood. Er kommt nur bis Moskau. Er wird Stalins Sterndeuter. Das war ein Hitler-Gag zu viel: Der Komiker und Parodist Hans Zeisi muss 1938 mit falschen Papieren aus Nazi-Berlin fliehen. Eigentlich träumt er von Hollywood, doch dann landet er in Moskau und gerät in das berüchtigte Exilantenhotel LUX. Es ist der Zufluchtsort kommunistischer Funktionäre aus aller Welt und insbesondere aus Deutschland. Der sowjetische Geheimdienst verwechselt Zeisig mit dem abtrünnigen Leibastrologen Adolf Hitlers. So gerät der unpolitische Entertainer zwischen die Fronten blutiger Intrigen in Stalins Machtapparat. Zu seiner Überraschung trifft Zeisig im LUX auch seinen früheren Bühnenpartner Siggi Meyer und die niederländische Untergrundkämpferin Frida wieder, die beide fest an das Gute im Kommunismus glauben. Für die drei Freunde beginnt ein Abenteuer auf Leben und Tod.



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
LMZ DVD-Nummer:
4668625
LMZ Online-Nummer:
5560146
Sachgebiete:
1600103
Gesellschaftliche Konflikte
240020412
Faschismus und Nationalsozialismus
Schlagworte:
Exil, Satire und Parodie, totalitäre Systeme (Nationalsozialismus, Kommunismus), subversiver Widerstand, Freundschaft, Liebe, Diktatoren (Hitler, Stalin), Schelmenroman, Tragikkomödie, Menschenrechte/-würde
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 8, Sekundarstufe II
Schulart:
Berufsschule, Gymnasium, Hauptschule, Realschule
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
Deutsch (Untertitel f. Hörgesch.)

Materialien  

TypNameLink
PDF Arbeitshilfe Hotel_LUX_Filmheft.pdf
JPG Coverabbildung 300dpi Hotel_Lux_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Hotel_Lux_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Hotel_Lux_dvd_70.jpg
FLV Trailer [Trailer ansehen]
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de