No Place On Earth - Kein Platz zum Leben

Zum Thema: Judenverfolgung durch die Nazis

Großbritannien/Deutschland/USA, 2012, 86 Minuten
Ein Film von Janet Tobias
Produktion: A List Films
empfohlen ab 14 Jahren, FSK 12

Als der amerikanische Höhlenforscher Christopher Nicola 1993 nach dem Fall des Eisernen Vorhangs in die Westukraine reist, um seine eigene Herkunft zu erforschen, entdeckt er in einer Höhle Spuren, die ihn zu einer unglaublichen Geschichte führen: 1942 hatten sich hier die Stermers und andere jüdische Familien vor den Deutschen versteckt. Eineinhalb Jahre lang harrten sie in der Finsternis aus, geplagt von Hunger, Trinkwassermangel, Kälte und in permanenter Gefahr, von Landsleuten verraten oder der SS entdeckt zu werden. Über eine vergessene Episode aus der Leidenszeit osteuropäischer Juden während der deutschen Besatzung der Ukraine ist ein US-Höhlenforscher per Zufall gestolpert. Janet Tobias ("Life 360") dokumentiert, wie er mit den verbleibenden Überlebenden rund um Saul Stermer 67 Jahre später das Höhlensystem besucht, wo jene von Erinnerungen überwältigt werden. Neben Interviews erzeugen beklemmend authentische Spielfilmszenen klaustrophobisch Vorstellung davon, wie Frauen und Kinder unter Tage um ihr Leben bangten.



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Sachgebiete:
24002041202
Verfolgung
5800201
Dokumentarfilm
Schlagworte:
Judenverfolgung, Nazi-Regime, Zweiter Weltkrieg, Besetzung der Ukraine, Überlebensstrategien, Verrat, Flucht, Höhlen, Finsternis, Holocaust
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 8, Sekundarstufe II
Schulart:
Berufsschule, Gymnasium, Hauptschule, Realschule
Sprache(n):
Deutsch, Englisch
Untertitel:
keine Untertitel angegeben

Materialien  

TypNameLink
PDF Arbeitshilfe NoPlaceOnEarth_HISTORYguide.pdf
JPG Coverabbildung 300dpi No_place_on_earth_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi No_place_on_earth_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover No_place_on_earth_dvd_70.jpg
FLV Trailer [Trailer ansehen]
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de