Push - Für das Grundrecht auf Wohnen

Schweden, 2019, 92 Minuten
Ein Film von Fredrik Gertten
Produktion:
empfohlen ab 15 Jahren, FSK 0

Die kanadische Juristin Leilani Farha reist als UN-Sonderberichterstatterin rund um den Globus, um die Ursachen und Hintergründe der weltweiten Wohnungskrise zu ermitteln. Trotz regionaler Unterschiede lassen sich die Gründe in den Metropolen meist auf das Gewinnstreben mächtiger Finanzgesellschaften und Pensionsfonds zurückführen, für die Wohnraum zum lukrativen Spekulationsobjekt geworden ist. Die vielstimmige Bestandsaufnahme begnügt sich nicht mit der Dokumentation der Misere, sondern ergreift Partei und benennt Verantwortliche. (© FILMDIENST)



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Auszeichnungen:
Nominierung Europäischer Filmpreis 2019
Sachgebiete:
4800404
Raumordnung, Städtebau, Verkehr
7000307
Wirtschaftssysteme
Schlagworte:
Wohnungsnot, Wohnungskrise, Wohnraum, Immobilienspekulation
Schuljahr:
Sekundarstufe II
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
Deutsch, Englisch, Italienisch, Koreanisch, Spanisch
Untertitel:
Deutsch (Untertitel)

Materialien  

TypNameLink
JPG Coverabbildung 300dpi Push_-_FUer_das_Grundrecht_auf_Wohnen.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Push_-_FUer_das_Grundrecht_auf_Wohnen_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Push_-_FUer_das_Grundrecht_auf_Wohnen_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de