Die Ökonomie der Liebe
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 

Frankreich, Belgien, 2016, 101 Minuten
Ein Film von Joachim Lafosse
Produktion: Les Films du Worso (FR)/Versus Production (BE)
empfohlen ab 16 Jahren, FSK 12

Nach 15-jähriger Beziehung hat sich ein Paar auseinandergelebt, ist die Liebe erloschen. Doch um getrennte Wege gehen zu können, müssen sich beide einigen, wieviel jedem von der liebgewonnenen gemeinsamen Wohnung zusteht, was sich als höchst komplizierte Rechnung erweist. Ein kammerspielartiges, betont einfach inszeniertes, geduldig und genau beobachtendes Drama, das ebenso ernüchternd wie eindrücklich die Dilemmata einer Trennung durchspielt. Hinter den Diskussionen um Zahlen und Betreuungszeiten scheint dabei stets das hintergründige emotionale Gefüge durch, das die vorzüglich gespielten Hauptfiguren bewegt. (filmdienst)

Schlagworte: Beziehungsende, emotionale Verletzungen, Trennung, Sorgerecht, Kinderrechte

Sachgebiete:

1600101Familiäre Konflikte
580020310Liebe

Schuljahr: Sekundarstufe II

Schulart: alle Schularten

Sprache(n): Deutsch, Französisch

Untertitel: Deutsch (Untertitel)

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

JPG Coverabbildung 300dpi Oekonomie_der_Liebe_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Oekonomie_der_Liebe_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Oekonomie_der_Liebe_dvd_70.jpg