Donauklöster - Folge 16
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 
Jesuiten in Wien

Deutschland/Österreich, 2002, 43 Minuten
Ein Film von Nikolaus Eder
Produktion: Bayerischer Rundfunk, 3sat, ORF und TELLUX FILM GmbH München
empfohlen ab 14 Jahren, LE

1551 kamen die Jesuiten nach Wien. Die "Gesellschaft Jesu" ging nach dem Willen ihres Gründers, Ignatius von Loyola, den Weg vom Mönchtum zum "Orden" konsequent zu Ende. Keine Klausur, kein Gemeinschaftsleben, kein Chorgebet, kein Ordenskleid - nach außen hin völlige Angleichung an die Welt. Aber nach innen die völlige Verfügbarkeit jedes Mitgliedes unter der Befehlsgewalt des Ordensgenerals, um "für Gott zu streiten und dem Herrn allein und dem Herrn Papst zu dienen". Wie stellen sich die Jesuiten heute dem Anspruch ihres Gründers?

Aus der Reihe Donauklöster

Schlagworte: Donau, Klosteranlagen, Klosterleben, Jesuiten, Ordensleben, Christsein, Männer, Kirchengeschichte, Kunst, Sinn des Lebens

Sachgebiete:

520Religion
52003Kirche und Gesellschaft
52006Religiöse Kunst
5200606Architektur
5800101Dokumentarfilm
5200305Orden, Kommunitäten

Schuljahr: Sekundarstufe II

Schulart: Gymnasium, Realschule

Sprache(n): Deutsch

Untertitel: keine Untertitel angegeben

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

JPG Coverabbildung 300dpi Donaukloester161.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Donaukloester161_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Donaukloester161_70.jpg