Das Wochenende

Deutschland, 2012, 96 Minuten
Ein Film von Nina Grosse
Produktion: UFA Cinema
empfohlen ab 14 Jahren, FSK 12

Als ein RAF-Mitglied nach 18 Jahren Haft entlassen wird, versammeln sich in einem Landhaus frühere Weggenossen zum Willkommenswochenende, darunter auch seine Jugendliebe und Mutter des gemeinsamen Sohnes, sowie deren Ehemann. Das Treffen wird zur quälenden Reise in die Vergangenheit und gerät vollends aus den Fugen, als das einstige Liebespaar wieder Gefühle füreinander entdeckt und der plötzlich auftauchende Filius seinem leiblichen Vater mit Aggression begegnet.
Bei der Verfilmung von Bernhard Schlinks Roman hat Nina Grosse einige Änderungen in Form einer "politischen" Familienaufstellung vorgenommen, die aber in den Kontext - das Hinterfragen von Lebensentwürfen, Schwund von Idealen und Hinwendung zum Bürgertum - passen. (nach Blickpunkt:Film)



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Sachgebiete:
120
Deutsch
160
Ethik
580020318
Literaturverfilmung
Schlagworte:
Lebensentwürfe, Radikalismus, Extremismus, Kapitalismuskritik, Bürgerlichkeit, RAF, Rote Armee Fraktion, Literaturverfilmung
Schuljahr:
Sekundarstufe II
Schulart:
Gymnasium
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
Deutsch (Untertitel f. Hörgesch.)

Materialien  

TypNameLink
JPG Coverabbildung 300dpi Das_Wochenende_2_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Das_Wochenende_2_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Das_Wochenende_2_dvd_70.jpg
FLV Trailer [Trailer ansehen]
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de