Mama-Shooter
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 


LMZ DVD-Nummer: 4674298
LMZ Online-Nummer: 5563175

Deutschland, 2014, 29 Minuten
Ein Film von Gesine Enwaldt, Natascha Gillenberg
Produktion: NDR
empfohlen ab 14 Jahren, Lehrfilm für die nichtgewerbliche Nutzung freigegeben ab 12 Jahren

Reporterin Gesine Enwaldt hat von den Computer-Spiele-Welten ihrer Kinder nur eine vage Vorstellung. Und sie fühlt sich seltsam inkompetent und verunsichert darin, wie sie als Erziehungsberechtigte reagieren soll. Auf geht's zum "Mama-Shooter": dem Erfahrungsbericht einer Mutter, die selbst wissen will, wie sich Computer-Spielen anfühlt. Die Mutter zockt auf LAN-Partys die Nacht mit 300 Jugendlichen durch, lernt gemeinsam mit anderen Eltern, wie man beim Egoshooter "Counter Strike" richtig losballert und trifft die Let's-Player-Stars Gronkh und Sarazar: Stars unter Jugendlichen und mittlerweile reich geworden durch die Kommentierung von Computerspielen, aber völlig unbekannt in der Erwachsenenwelt. Auch in der Mainzer Ambulanz für Spielsucht und im Hirnforschungszentrum der Berliner Charité bekommt sie Hinweise, wie das Spielen der Kinder im Netz einzuordnen ist und wann es schadet oder nutzt.

Schlagworte: Computer-Spiele, LAN-Party, Ego-Shooter, Virtualität, Erziehung, Eltern-Kind-Beziehung, Let's Player

Sachgebiete:

4000102Mediennutzung, Medienwirkung
4000206Computer / Multimedia

Schuljahr: Sek I: ab Klasse 9, Sekundarstufe II

Schulart: alle Schularten

Sprache(n): Deutsch

Untertitel: keine Untertitel angegeben

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

PDF Arbeitshilfe AH_mamashooter_a4.pdf
JPG Coverabbildung 300dpi Mama_Shooter_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Mama_Shooter_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Mama_Shooter_dvd_70.jpg