Die Poesie des Unendlichen

USA/Großbritannien/Indien, 2015, 109 Minuten
Ein Film von Matt Brown
Produktion: Animus Films/Edward R. Pressman Film/Firecracker Entertainment
empfohlen ab 14 Jahren, FSK 6

Auf Einladung des englischen Professors G.H. Hardy kommt der 25-jährige Inder Srinivasa Ramanujan nach Cambridge, um mit Hardy an der Veröffentlichung seiner brillanten mathematischen Entdeckungen zu arbeiten. Doch Hardy's akademische Strenge und Distanz, das Misstrauen der Gelehrten gegenüber einem Exoten ohne höheren Schulabschluss und die Sehnsucht nach seiner Frau, die er in Indien zurücklassen musste, erschweren Ramanujan das Leben. Die Anerkennung seines Genies entwickelt sich zögerlich, aber aufhalten lässt sie sich nicht.
Der Fokus des Films liegt in der Kollision von Strenge und Freundlichkeit, von kolonialer Arroganz und indischer Selbstbehauptung, von akademischer Beweisführung und intuitiver Argumentation. Die sich dabei zögerlich entwickelnde, von allen Darstellern überzeugend vermittelte Freundschaft zwischen Schüler und Mentor, aber auch unter berühmten Akademikern, feiert "Die Poesie des Unendlichen" so liebevoll wie Cambridge als Kathedrale des Wissens und der Weisheit, in der Isaac Newton und auch ein indisches Wunderkind Spuren für die Ewigkeit hinterlassen haben. (nach Blickpunkt:Film)



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
LMZ DVD-Nummer:
4676838
LMZ Online-Nummer:
5564933
Sachgebiete:
20001
Englisch
240020410
Imperialismus und Erster Weltkrieg
380
Mathematik
Schlagworte:
Mathematik, Indien, Kolonialismus, Cambridge, Genie, Freundschaft, Rassismus
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 9, Sekundarstufe II
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
Deutsch, Englisch
Untertitel:
Deutsch (Untertitel)

Materialien  

TypNameLink
JPG Coverabbildung 300dpi Die_Poesie_des_Unendlichen_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Die_Poesie_des_Unendlichen_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Die_Poesie_des_Unendlichen_dvd_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de