Die Reste meines Lebens
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 
ab 27.10.2017

Deutschland, 2016, 108 Minuten
Ein Film von Jens Wischnewski
Produktion: kurhaus production
empfohlen ab 14 Jahren, FSK 0

Schimon ist ein Glückskind. In San Francisco hat er die Liebe seines Lebens gefunden und seine Leidenschaft für die Welt der Töne zum Beruf gemacht. Er ist überzeugt, dass es das Schicksal gut mit ihm meint. „Es kommt immer so, wie es kommen soll.“ – hat ihm schon sein Großvater prophezeit. Doch als er zurück nach Deutschland zieht, verliert er alles. Trotzdem hält er, wie der biblische Hiob, an seiner positiven Lebenseinstellung fest und kämpft statt zu resignieren. Er scheint Recht zu behalten. Als er der lebensfrohen Milena begegnet, verliebt er sich Hals über Kopf und ist bereit für einen Neuanfang. In einer Achterbahnfahrt der Gefühle muss er herausfinden, ob es das Schicksal wirklich gut mit ihm meint.
Mit sommerlicher Wärme und flirrender Heiterkeit erzählt Jens Wischnewski eine sensible Geschichte über Liebe, Verlust und Trauer. (nach Camino Filmverleih)

Schlagworte: Hiobsgeschichte, Neuanfang, Liebe, Verlust, Trauer

Sachgebiete:

160Ethik
5200201Altes Testament
580020320Drama, Schicksal

Schuljahr: Sek I: ab Klasse 9, Sekundarstufe II

Schulart: alle Schularten

Sprache(n): Deutsch

Untertitel: keine Untertitel angegeben

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

JPG Coverabbildung 300dpi Die_Reste_meines_Lebens_Plakat.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Die_Reste_meines_Lebens_Plakat_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Die_Reste_meines_Lebens_Plakat_70.jpg