Der Junge muss an die frische Luft

ab 22.8.2019

, 2018, 100 Minuten
Ein Film von Caroline Link
Produktion: UFA Fiction GmbH, Feine Filme
empfohlen ab 14 Jahren, FSK 6

Hans-Peter wächst im Ruhrpott der 1970er Jahre auf. Die Familie ist groß, laut, lustig und immer in Feierlaune. Die einen Großeltern leben auf dem Land, die anderen in der Stadt. Der Vater ist oft unterwegs auf Montage, aber die Mutter, die Hans-Peter abgöttisch liebt, ist ja da. Und es ist das Allerschönste für den 9-Jährigen, wenn er die Mutter mit seinen Witzen und Parodien von Verwandten und Bekannten zum Lachen bringen kann. Doch im Laufe der Jahre lacht seine Mutter immer weniger. Sie wirkt abwesend und schaut stundenlang aus dem Fenster. Fast so, als ob sie sich Stück für Stück aus dem Leben verabschiedet. Und kein Scherz dieser Welt kann sie wieder zurückholen. (nach FBW)



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Auszeichnungen:
40. Bayerischer Filmpreis - Beste Regie Carline Link; Empfehlung Jugend Filmjury
Sachgebiete:
120010102
Adaption als Verfilmung
Schlagworte:
Hape Kerkeling, Biografie, Ruhrpott, Familie, Mutter/Sohn-Beziehung, Krankheit, Depression, Kindheit, Gender/Geschlechterrrollen, Tod/Sterben, Medien
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 9
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
keine Sprachen angegeben
Untertitel:
keine Untertitel angegeben

Materialien  

TypNameLink
PDF Arbeitshilfe Der_Junge_muss_an_die_frische_Luft_FilmTipp.pdf
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de