Spielfilm, Deutschland, 2019, 89 Minuten
Ein Film von Philip Koch
Produktion: Hamid Baroua, Christoph Szonn, Philipp Schall
empfohlen ab 14 Jahren, LE

Jennifer (17), für die Gaming fraglos zum Teenager-Alltag gehört, fühlt sich unwohl und einsam. Vor kurzem erst ist sie mit ihren Eltern umgezogen und findet keinen richtigen Anschluss bei den neuen Mitschülern. Völlig absorbiert von dem Virtual Reality Game „Avalonia" wird Spielen allmählich zu ihrem Lebenselixier. Jennifer beginnt, ihre schulischen und familiären Verpflichtungen zu vernach­lässigen. Über sämtliche Ermahnungen, Beschränkungen und Verbote setzt sie sich für jede kostbare Spielsekunde hinweg und hintergeht ihre Eltern. Nur das heimliche, exzessive Abtauchen in die virtuelle Fantasywelt von ,,Avalonia" scheint Jennifer glücklich zu machen. Dabei gerät ihr Leben zwischen realer und virtueller Welt vollkommen aus der Balance...



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Mediennummer-DVD:
46502504
Mediennummer-Online:
55502111
Auszeichnungen:
Nominierung Grimme-Preis 2020; Hessischer Filmpreis 2019: Emma Bading (Beste Schauspielerin)
Sachgebiete:
160
Ethik
4000102
Mediennutzung, Medienwirkung
510
Psychologie
620
Sucht und Prävention
Schlagworte:
Gamer, Virtual Reality Game, Familie, Abhängigkeit, Einsamkeit, Fantasywelt, Spiele, Balance, Freunde, Abhängigkeit, Sucht, Computerspiele, Realitätsverlust, Gewalt, Selbstwertgefühl, Beziehungen, Krisen, Medienkompetenz, Immersion, Identitästsfindung
Genre:
Spielfilm
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 9, Sekundarstufe II
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
keine Untertitel angegeben

Materialien  

TypNameLink
LINK interaktives Lernmaterial Werkzeug zur Analyse von Bewegtbildern
PDF Arbeitshilfe Ah-Play.pdf
JPG Coverabbildung 300dpi play.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi play_450.jpg
JPG Thumbnail Cover play_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de