Was geschah mit Bus 670?

Spielfilm, Mexiko, Spanien, 2020, Minuten
Ein Film von Fernanda Valadez
Produktion: Avanti Pictures
empfohlen ab 16 Jahren

Zwei Jugendliche aus Zentralmexiko wollen in die USA emigrieren, um dort ein besseres Leben zu führen. Doch ihre Spur verliert sich in der „Todeszone“ im Norden des Landes, wo marodierende Banden ihr Unwesen treiben. Der Film beschreibt die Suche einer Mutter nach ihrem vermissten Sohn als eine düstere, aber filmisch stimmige Mischung aus Road Movie und Detektivgeschichte und kehrt verbreitete Perspektiven auf die amerikanisch-mexikanische Grenzproblematik konsequent um. Dabei geht es untergründig auch um ein Gemeinwesen, das sich angesichts der omnipräsenten Gewalt wegduckt und lediglich die Konsequenzen des mörderischen Tuns bürokratisch verwaltet. (nach FILMDIENST)



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Mediennummer-DVD:
46504870
Mediennummer-Online:
55504648
Sachgebiete:
2000704
Spielfilm
Schlagworte:
Mexiko, USA, Gewalt, Banden, Emigration, American myths and realities, Amerikanischer Traum, El desafío de la pobreza infantil
Genre:
Spielfilm
Schuljahr:
Sekundarstufe II
Schulart:
Berufsschule, Gymnasium
Sprache(n):
Spanisch, Deutsch
Untertitel:
Deutsch (Untertitel)

Materialien  

TypNameLink
JPEG Bildmotiv 300dpi Bus_670_Cover.jpeg
JPG Coverabbildung 72dpi Bus_670_Cover_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Bus_670_Cover_70.jpg
MP4 Trailer [Trailer ansehen]
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de