Aysha

(OmU)

Kurzspielfilm, Deutschland, 2021, 13 Minuten
Ein Film von Cengiz Akaygün
Produktion: Free Monkey
empfohlen ab 14 Jahren, LE

In einem Hinterhof im syrischen Rojava. Die Mutter zweier verschleierter Geschwister verlangt von ihnen, die erste Sure des Koran auswendig aufzusagen. Während die Schwester die Prüfung vorbildlich besteht, hat "Aysha" Schwierigkeiten, die Verse zu zitieren. Anders als die Schwester lehnt "Aysha" die auferlegte Rolle ab und zieht damit den Unmut der Mutter auf sich. Als das Kind sich wehrt, eskaliert die Situation.



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Auszeichnungen:
Hofer Filmtage 2021: Publikumspreis, Wendlandshorts 2022: Bester Film, Publikumspreis, nominiert für den Deutschen Menschenrechtsfilmpreis 2022
Sachgebiete:
3400101
Migrationsursachen, Migrationsfolgen
5200103
Nichtchristliche Religionen
Schlagworte:
Menschenrechte, Syrien, Kurden, Diskriminierung, Krieg, Gewalt, Familie, Religion, Islam, Christentum, Genozid, Flucht, Vertreibung, Identität, Rojava
Genre:
Kurzspielfilm
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 9, Sekundarstufe II
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
Arabisch, Kurdisch
Untertitel:
Deutsch (Untertitel)

Materialien  

TypNameLink
LINK interaktives Lernmaterial Übersicht Interaktive Lernmaterialien zu „Aysha“
PDF Arbeitshilfe LM__Aysha_A4.pdf
JPG Coverabbildung 300dpi cover_Aysha.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi cover_Aysha_450.jpg
JPG Thumbnail Cover cover_Aysha_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de