Das Mädchen mit den goldenen Händen

kein Sachgebiet angegeben, Deutschland, 2021, 103 Minuten
Ein Film von Katharina Marie Schubert
Produktion: if... Productions Film GmbH
empfohlen ab 14 Jahren, FSK 12

In einem ostdeutschen Provinzstädtchen soll 1999 ein leerstehendes Gutshaus, das zu DDR-Zeiten als Kinderheim genutzt wurde, verkauft und in ein Luxushotel umgewandelt werden. Während viele im Ort das Projekt unterstützen, kämpft eine 60-jährige Frau vehement gegen das Vorhaben. Sie hat eine besondere Verbindung zu dem Haus, in dem sie elternlos aufgewachsen ist. Mit Bedacht und viel Umsicht lotet das Drama die Gräben zwischen Ost und West aus, wo Menschen zwischen Erinnern und Vergessen nach Wegen suchen, wie es weitergehen soll. Zugleich erzählt der psychologisch dichte Film ein komplexes Beziehungsdrama zwischen einer Mutter und ihrer Tochter. (nach FILMDIENST)



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Sachgebiete:
2400206
Neueste Geschichte seit 1990
4800503
Formen des Zusammenlebens
Schlagworte:
DDR, Ost-West, strukturarme Region, Nostalgie, Wehmut, Vergangenheit
Genre:
kein Sachgebiet angegeben
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 9, Sekundarstufe II
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
Deutsch (Untertitel f. Hörgesch.), Deutsch (Audiodeskription für Sehgeschädigte)

Materialien  

TypNameLink
JPG Arbeitshilfe Das Maedchen mit den goldenen Händen.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Das Maedchen mit den goldenen Händen_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Das Maedchen mit den goldenen Händen.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de