Ingeborg Bachmann - Reise in die Wüste

lieberbar ab 22.02.24

Spielfilm, Schweiz/Österreich/Deutschland/Luxemburg, , 106 Minuten
Ein Film von Margarethe von Trotta
Produktion:
empfohlen ab 16 Jahren

Sie ist Österreicherin, er Schweizer, sie Lyrikerin, er Dramatiker, sie draufgängerisch und verwundbar, er verwegen und bisschen Biedermann: Ingeborg Bachmann und Max Frisch sind bereits so etwas wie internationale Stars der Kulturszene, als sie sich im Sommer 1958 in Paris erstmals begegnen. Die vier Jahre danach versuchen sie sich in großer Liebe und offener Beziehung zwischen Zürich, seiner Heimatstadt, und Rom, ihrer Wahlheimat. Frisch neidet ihr den Ruhm; Bachmann nervt sein Schreibmaschinengeratter und seine Eifersucht sowieso. Sie ist emanzipiert, versuchsweise frei, mobil, produktiv; in Berlin schreibt sie die berühmte Rede „Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar“. Dass und vor allem wie sehr sie leidet, erkennt sie erst hinterher, mit Adolf Opel in der Wüste, bei Hans Werner Henze in Italien. Nicht vom fatalen Ende Bachmanns handelt dieser Film, sondern von ihrem Hoffen auf Liebe und Respekt, in der Literatur wie im Leben.



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Mediennummer-DVD:
46505475,
Mediennummer-Online:
55506381
Sachgebiete:
120010507
Biographien
Schlagworte:
Ingeborg Bachmann, Max Frisch, Adolf Opel, Hans Werner Henze, Der gute Gott von Manhattan, Abitur 2024
Genre:
Spielfilm
Schuljahr:
Sek II: ab Klasse 11
Schulart:
Gymnasium
Sprache(n):
keine Sprachen angegeben
Untertitel:
keine Untertitel angegeben

Lern- und Werbematerial  

TypNameLinkBeschreibung
PDF Arbeitshilfe paedbegleitmaterial.pdf BEGLEITMATERIAL von Alamode/MFA+
JPG Coverabbildung 300dpi Ingeborg_Bachmann.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Ingeborg_Bachmann_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Ingeborg_Bachmann_70.jpg
MP4 Trailer [Trailer ansehen]
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de