Die Zehn Gebote - Folge 07: Gestohlene Jahre

Geschichten aus dem Alltag

Deutschland, 2009, 29 Minuten
Ein Film von Dorothee Kaden
Produktion: HR
empfohlen ab 14 Jahren, LE

Während ihre Freundinnen zur Schule gingen oder eine Ausbildung machten, musste sich Hülya verstecken. Während die Freundinnen ihr erstes Liebesglück und den ersten Liebeskummer erlebten, lebte sie in der Angst, entdeckt und abgeschoben zu werden. Seit sie zu einer "Illegalen" wurde, lebte Hülya versteckt bei Verwandten. Vier Jahre lang, mal hier, mal dort, nie länger als ein paar Wochen am selben Ort. Sie war gerade 14 Jahre alt, als ihre kurdische Familie, nachdem sie 10 Jahre in Deutschland gelebt hatten, keine Duldung mehr bekam und in die Türkei abgeschoben werden sollte. Nun hat eine Kirchengemeinde für die kurdische Familie eine Petition eingereicht. Seitdem ist Hülya zumindest vorübergehend geduldet, darf wieder zur Schule gehen. Doch das Zittern geht weiter... „Du sollst nicht stehlen!“ Nicht nur Geld und Gut stehen hinter der Bedeutung des Gebotes, sondern letztlich auch das, was im Leben das Wichtigste sein kann: Das Leben selbst und besonders jene wunderbaren Jahre der Jugend, die Hülya „gestohlen“ werden.



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
LMZ DVD-Nummer:
4665475
LMZ Online-Nummer:
5560921
Sachgebiete:
16003
Werte und Normen
5200201
Altes Testament
5200307
Kirchliche Sozialarbeit
5200503
Ethik
5200103
Nichtchristliche Religionen
Schlagworte:
Bibel, Dekalog, Normen und Werte, Kirchenasyl, Abschiebung, Duldung, Härtefallregelung, Migration, Menschenrechte, Flüchtlinge
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 8
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
keine Untertitel angegeben

Materialien  

TypNameLink
PDF Arbeitshilfe AH_gestohlenejahre_A4_web.pdf
JPG Coverabbildung 300dpi 7_Cover_die_zehn_gebote.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi 7_Cover_die_zehn_gebote_450.jpg
JPG Thumbnail Cover 7_Cover_die_zehn_gebote_70.jpg
FLV Trailer [Trailer ansehen]
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de