Linie 102

Zum Thema: Gewissen/Schuld

Deutschland, 2012, 22 Minuten
Ein Film von Damian Schipporeit
Produktion: FILMBLICK Hannover GbR Damian Schipporeit
empfohlen ab 13 Jahren, LE

Aus dem Blickwinkel einer Busfahrerin erzählte Geschichte, die eine renitente Teenagerin ohne gültigen Fahrausweis nachts vor die Tür setzt. Die Konsequenzen für sie sind gravierend, aber mehr als unter ihrer Entlassung leidet sie unter ihrer Schuld, denn das Mädchen gibt an, auf der Straße vergewaltigt worden zu sein. Wie die Protagonistin langsam jeden Halt verliert, wird in einer komplexen und sehr intensiven Darstellung von Ulrike Krumbiegel deutlich. Dieser Film, der einfühlsam ein Bild davon zeichnet, wie schnell ein Mensch durch widrige Umstände in die Rolle eines Schuldigen geraten kann und wie schwer es dann für ihn ist, damit zu leben, gleitet nie ins Klischeehafte ab. (nach FBW-Bewertung)



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
LMZ DVD-Nummer:
4671491
LMZ Online-Nummer:
5561620
Sachgebiete:
0200101
Arbeitsbedingungen, Arbeitsabläufe
12004
Kommunikation
160
Ethik
5200501
Grunderfahrungen
Schlagworte:
Verantwortung, Gewissen, Renitenz, Schuld, sexualisierte Gewalt
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 8, Sekundarstufe II
Schulart:
Berufsschule, Gymnasium, Hauptschule, Realschule
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
Englisch (Untertitel)

Materialien  

TypNameLink
PDF Arbeitshilfe AH_linie_a4.pdf
JPG Coverabbildung 300dpi Linie_102_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Linie_102_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Linie_102_dvd_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de