Kann ja noch kommen

ab sofort lieferbar

Deutschland, 2012, 17 Minuten
Ein Film von Philipp Döring
Produktion: BLUE ELEPHANT Philipp Döring
empfohlen ab 13 Jahren, FSK 6

Im Grunde ist der Termin nur noch eine Formsache. Die junge Mutter hat ihr Einverständnis längst gegeben, die Adoptiveltern haben das Kind schon bei sich aufgenommen. Was lediglich noch fehlt, ist die Unterschrift des Vaters. Doch der will nicht. Es ist doch schließlich auch sein Kind. Und sie wollen ihm einfach das Recht nehmen, Vater zu sein. Alle werfen ihm vor, doch gar kein Vater sein zu wollen. Aber vielleicht kann das ja noch kommen. Vier Hauptfiguren in 15 Minuten auf intensive und glaubwürdige Weise aufeinandertreffen zu lassen – dieses Kunststück gelingt Regisseur Philipp Döring in seinem Kurzspielfilm. Dabei sind es vor allem die kleinen Gesten und Blicke, die für die Spannung sorgen und den Zuschauer nie in Sicherheit wiegen. Denn bis zum Schluss ist nicht klar, wie die Situation aufgelöst wird. Zu dieser stimmungsvollen und dichten Atmosphäre trägt auch die Leistung der Schauspieler bei, die allesamt glaubhaft eine Situation verkörpern, in der alle zuviel zu verlieren haben. Und in der es kein Richtig oder Falsch gibt. Auf den Punkt inszeniertes Kurzfilmdrama. (FBW)



Bitte wählen Sie eine Lizenz-Art um den Preis zu sehen
Auszeichnungen:
Publikumspreis Filmfest Dresden 2013, Goldener Storch Wendland Shorts 2013, Lobende Erwähnung interfilm 2013, Bester Kurzfilm Filmkunstfest Schwerin 2014, Cannes-Rolle der AG Kurzfilm
Sachgebiete:
44007
Sozialpädagogik
520050103
Gemeinschaft
720
Sachgebietsübergreifende Medien
Schlagworte:
Adoption, Vater sein, Familie, Pflegeeltern, Jugendamt, Gefühle, Ängste, Aggressionen
Schuljahr:
Sek I: ab Klasse 8
Schulart:
alle Schularten
Sprache(n):
Deutsch
Untertitel:
keine Untertitel angegeben

Materialien  

TypNameLink
PDF Arbeitshilfe AH_Kann_ja_noch_kommen_A4.pdf
JPG Coverabbildung 300dpi kann_ja__noch_kommen.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi kann_ja__noch_kommen_450.jpg
JPG Thumbnail Cover kann_ja__noch_kommen_70.jpg
kfw - www.filmwerk.de

Katholisches Filmwerk GmbH
Ludwigstrasse.33
60327 Frankfurt a. M.

Tel. 069/ 971436-0
info@filmwerk.de