Leben für Leben - Maximilian Kolbe
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 

Polen/Frankreich/Deutschland, 1991, 90 Minuten
Ein Film von Krzysztof Zanussi
Produktion: Filmgruppe TOR, Warschau; Media-Film, Paris; Ifage, Wiesbaden
empfohlen ab 12 Jahren, FSK 12

Im Juli 1941 gelingt es einem jungen Schlesier, Jan, aus dem KZ Auschwitz zu fliehen. Für diesen Flüchtigen verurteilt der Lagerkommandant Fritsch zehn Häftlinge zum Tod im Hungerbunker. Als einer von ihnen unter diesem Todesurteil zusammenbricht, geht stellvertretend für ihn der Franziskanerpater Maximilian Maria Kolbe in den Tod. Fortan ist Jan nicht nur vor der Gestapo auf der Flucht, sondern auch vor seiner Schuld, seiner Verstrickung in Kolbes Tod. Neben dieser Figur taucht eine andere auf: Bruder Anselm, ein junger Franziskanerpater, der ruhig und unbeirrbar die Seligsprechung Kolbes durch Papst Paul VI. vorantreibt. Mit Oscar-Preisträger Christoph Waltz als Jan in einer seinen frühen Rollen.

Schlagworte: Nächstenliebe, Lebensbilder, Zivilcourage, Schuld, Konzentrationslager, Drittes Reich, Widerstand, Märtyrer, Nationalsozialismus

Sachgebiete:

1600103Gesellschaftliche Konflikte
16003Werte und Normen
16006Religionen, Weltanschauungen
24002041202Verfolgung
5200501Grunderfahrungen

Schuljahr: Sek I: ab Klasse 7, Sekundarstufe II

Schulart: Berufsschule, Gymnasium, Hauptschule, Realschule

Sprache(n): Deutsch

Untertitel: keine Untertitel angegeben

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

JPG Coverabbildung 300dpi Leben_fuer_Leben_dvd.jpg
JPG Coverabbildung 72dpi Leben_fuer_Leben_dvd_450.jpg
JPG Thumbnail Cover Leben_fuer_Leben_dvd_70.jpg