Schneckentraum
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 




Deutschland, 2001, 15 Minuten
Ein Film von Iván Sáinz-Pardo
Produktion: Wiedemann & Berg Filmproduktion, in Co-Produktion mit der HFF München
empfohlen ab 14 Jahren

Julia ist ungewöhnlich schüchtern. Im Café sieht sie einen jungen Mann, der lesend seine Zeit dort verbringt. Er gefällt ihr sehr. Julia folgt ihm und landet in einer Buchhandlung. Sie wird ständiger Gast und erwirbt viele Bücher. Eines Tages ist Oliver nicht mehr da. Sie fragt den Besitzer, der ihr mitteilt, dass Oliver einen tödlichen Unfall hatte.
Völlig konsterniert packt sie zuhause die Bücher aus, die ihr Oliver liebevoll verpackte, und erlebt eine Überraschung ...

Schlagworte: Erste Liebe, Schüchternheit, Einsamkeit, Verlust, Kommunikationsebenen, Botschaften, Selbstbewusstsein

Auszeichnungen: Nominierung für den Deutschen Kurzfilmpreis 2001; Gewinner des Kurzfilmwettbewerbs beim Internationalen Filmfest in Elche / Spanien Gewinner des Publikumspreises beim Internationalen Filmfest Junger Regisseure in Soria / Spanien; "Beste Bildgestaltung" und "Beste Hauptdarstellerin" beim Internationalen Festival Electrozine auf Ibiza / Spanien; Gewinner des Festivals in Cortada in Vitoria / Spanien Gewinner des Friedrich-Wilhelm-Murnau Preis 2002 sowie des Regieförderpreises der DKF;

Sachgebiete:

1200401Kommunikationstheorie, Probleme der Kommunikation
580010240Liebe, Freundschaft
5200503Ethik
520050102Vertrauen
520050104Verlust

weitere Zielgruppen: außerschulische Jugendarbeit

Schuljahr: Sek I: ab Klasse 8, Sekundarstufe II

Schulart: alle Schularten

Sprache(n): Deutsch

Untertitel: keine Untertitel angegeben

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

PDF Arbeitshilfe schneckentraum_ah.pdf
HTM Coverabbildung 72dpi schneckentraum.htm
JPG Thumbnail Cover schneckentraum.jpg