Wasp (engl. mit dt. Ut)
    Katholisches Filmwerk



SACHGEBIETE
 


Großbritannien, 2003, 25 Minuten
Ein Film von Andrea Arnold
Produktion: Cowboy Films, in Co-Produktion mit Filmfour und UK Film Council
empfohlen ab 12 Jahren, LE

Der Film erzählt die Geschichte einer in schwierigen sozialen Verhältnissen lebenden alleinerziehenden Mutter, die ihre vier Kinder vernachlässigt und in Gefahr bringt, als sie einen alten Freund trifft. Armut, Muttersein, Hoffnung auf ein besseres Leben - darum geht es in 'WASP'. Humorvoll und spannend zugleich gestaltet der Film diese brisanten Themen. Im realistischen Stil eines Ken Loach gedreht, lebt 'WASP' auch von seinen hervorragenden schauspielerischen Leistungen, dem fesselnden Soundtrack und einer überzeugenden Dramaturgie.

Schlagworte: Alleinerziehende, Liebe, Mutter-Kind-Beziehung, Kinderarmut, Armut, Erziehung, Familie, Frauen, Liebe, Soziales

Auszeichnungen: Über 30 Preise, u.a. Oscar 2005 für den besten Kurzspielfilm, Lobende Erwähnung der Ökumenischen Jury in Oberhausen 2004; Empfohlen für den Unterricht vom LMZ Baden-Württemberg

Sachgebiete:

16003Werte und Normen
16002Soziale Bindungen
36002Lebensformen, Lebensvorstellungen
5200501Grunderfahrungen
5200504Erziehung und Bildung
200010201Großbritannien, Irland

weitere Zielgruppen: Erwachsenenbildung, außerschulische Jugendarbeit

Schuljahr: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II

Schulart: Berufsschule, Gymnasium, Hauptschule, Realschule

Sprache(n): Englisch

Untertitel: Deutsch (Untertitel)

Um den Film kaufen zu können / den Preis anzusehen, melden Sie sich als Medienzentrum oder Schule/Gemeinde an.

Materialien: 

PDF Arbeitshilfe Wasp_AH.pdf
PDF Arbeitshilfe wasp_ah1.pdf
HTM Coverabbildung 72dpi wasp_vhs.htm
JPG Thumbnail Cover wasp_vhs.jpg